Donnerstag, 28. Juli 2011

Zur Geschichte des Museums

Das Stadtmuseum wurde am 5. Mai 1874 als Historisches Museum durch die Stadtverordnetenversammlung gegründet und war bislang an verschiedenen Stätten in Düsseldorf untergebracht.

In der Zeit von 1879 bis 1902 nahm Prinz Friedrich Wilhelm Georg Ernst von Preußen, Protektor des Historischen Museums, Einfluss auf Standort, Sammlung und Präsentation. Durch seine Schenkungen und sein Vermächtnis konnten die Sammlungsgebiete erweitert und eine Porträtsammlung ausgebaut werden. 1928 wurde das Historische Museum mit dem Stadtarchiv zusammengelegt und in der damaligen Landes- und Stadtbibliothek am Grabbeplatz untergebracht. Bis 1930 entstanden die Abteilungen „Theatergeschichte“, „Düsseldorf als Garnisonsstadt“, „Düsseldorfer Karneval“, „Düsseldorf und seine Schifffahrt“. 1933 erhielt das Historische Museum den Namen „Stadtmuseum“. Im Zweiten Weltkrieg wurde das Gebäude des Stadtmuseums zerstört, der Kern der Sammlung blieb aber durch Auslagerungen erhalten. 1948 zog das Museum in das Obergeschoss im Ehrenhof 2 (heute NRW-Forum: http://www.nrw-forum.de). 1955 erfolgte dann der Umzug in das Schloss Jägerhof. Ab 1958 übernahm Meta Patas, Direktorin des Kunstmuseums, die kommissarische Leitung. Die Personalunion mit dem Kunstmuseum endete 1963. Mit Meta Patas als Direktorin zog das Museum in das ehemalige Palais Spee (1. Bauabschnitt) und wurde in „Stadtgeschichtliches Museum“ umbenannt. 1977 wurde der Westflügel im Palais Spee (2. Bauabschnitt) erweitert. Direktor Wieland Koenig (1979–2002) forcierte den Aufbau der Sammlung zur Kunst im Widerstand und der Zeit des Nationalsozialismus. 1980 erfolgte die Umbenennung in „Stadtmuseum“. Am 2. Juni 1991 – wurde das Stadtmuseum nach Fertigstellung des Erweiterungsbaus von Prof. Niklaus Fritschi (3. Bauabschnitt) wieder eröffnet.

Eingangsbereich im Juli 2011.
Am 2. September 2003 übernahm Susanne Anna die Leitung des Hauses. Nach einer neunmonatigen Schließung wurde die Neukonzeption der Öffentlichkeit vorgestellt. Am 12. Februar 2006 erfolgte die Wiedereröffnung des Palais Spee.

Eine chronologische Aufstellung der Geschichte des Museums ist hier zu finden:
  • http://www.duesseldorf.de/stadtmuseum/sammlung/01/004/index.shtml

Montag, 25. Juli 2011

Start des Blogs des Stadtmuseums Düsseldorf!

Nun ist es soweit, neben den Profilen auf Plattformen wie

Facebook http://www.facebook.com/pages/STADTMUSEUM/351360490882
Twitter http://twitter.com/#!/Stadtmuseum_
YouTube http://www.youtube.com/user/Stadtmuseum1 
und
Flickr http://www.flickr.com/photos/stadtmuseum/

wird die wissenschaftliche Arbeit des Stadtmuseums Düsseldorf nun auch durch einen eigenen Blog der Öffentlichkeit präsentiert.

In loser Folge berichten die Sammlungsleiter, Kuratoren und Ausstellungsmacher von ihrer Arbeit und gewähren einen Blick hinter die Kulissen des Stadtmuseums.


Eingangsbereich des Stadtmuseums Düsseldorf, Juli 2011.